Literatur

Ausstellung fiktive Bauten und Städte in der Literatur

In der Pinakothek der Moderne in München findet eine Ausstellung fiktiver Bauten und Städte in der Literatur statt. Gemäss einem Beitrag im Literatur-Café.de seien dort Modelle und Pläne von Gebäuden zu finden, die anhand von Beschreibungen in der Literatur erstellt wurden. Siehe dazu auch den Artikel in der taz. Hier noch ein Bild von der Homepage der Ausstellung.

Send to Kindle

Die am schlechtesten verkauften Bücher

Im Literaturcafé.de habe ich den Hinweis auf den Link zu den am schlechtesten verkauften Büchern des Jahres gefunden. Vom Buch Vorsätzliche Hemmungen von Muriel Spark wurden tatsächlich nur 6 Exemplare verkauft, oder von Heinrich Manns Der Atem 39 Exemplare. Die ganze Liste findet man zum Beispiel hier.

Send to Kindle

Literarisches Adventskalender

Im Literaturcafé.de kann man einen elektronischen Adventskalender öffnen mit 24 Ausschnitten aus 24 nie veröffentlichten Romanen.

http://www.literaturcafe.de/bf.htm?/advent/advent.php4

Send to Kindle

Literaturdatenbank Literaturwissenschaft

BDSL

Meine Tochter hat mich auf eine sehr gute Recherchemöglichkeit für Literaturwissenschaftler hingewiesen. Die Universität Frankfurt am Main bietet mit BDSL online einen online Zugang zu einer Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft an. Eine wahre Fundgrube für literaturwissenschaftliche Arbeit.

Send to Kindle

John M. Coetzee an den Solothurner Literaturtagen

„Einen Literaturnobelpreis-Träger trifft man in der Schweiz relativ selten an. Rund 500 Literaturbegeisterte durften am Samstagabend in Solothurn den Südafrikaner John M. Coetzee, den Preisträger des Jahres 2003, erleben, sehen und hören: eine Sensation!“

Coetzee

 

Quelle hier.

Send to Kindle

Solothurner Literaturtage: Michel Mettler

Im Tagesgespräch vom Freitag, 26. Mai 2006, auf DRS1 ist ein Gespräch mit Michel Mettler zu hören.
Auf der Homepage von DRS 1 liest man:

„Auch in diesem Jahr treffen sich am Auffahrts-Wochenende an den Solothurner Literaturtagen Schweizer und ausländische Autorinnen und Autoren, Kultur-Grössen, Bekannte und weniger Bekannte im Literaturbetrieb.
Einer von ihnen ist Michel Mettler aus Brugg im Kanton Aargau. Sein erstes Buch «die Spange» ist nach zehn Jahren Arbeit nun erschienen, prominent beim Suhrkamp-Verlag. Emil Lehmann besucht Michel Mettler für das Tagesgespräch in Solothurn.“

 

Die Sendung kann man hier als mp3 downloaden.

Send to Kindle

Solothurner Literaturpreis 2006 geht an Matthias Zschokke

Für das Jahr 2006 geht der Solothurner Literaturpreis an den Schweizer Schriftsteller, Theaterautor und Filmregisseur Matthias Zschokke. 1954 in Bern geboren, lebt und arbeitet er seit 1980 in Berlin. Zschokke wird für sein poetisch und stilistisch ausgereiftes Werk ausgezeichnet. Der Preis ist mit 20 000 Franken dotiert.

http://solothurn.kat.ch/

Send to Kindle