Kanti Solothurn

Das war der Tag davor

Herzliche Gratulation an die Adresse der Maturandinnen und Maturanden. Die Klassen haben uns wohl im Unterricht besucht, aber es blieb wirklich alles im Rahmen. So viel ich weiss, gab es im Schulhaus keine Sachbeschädigungen, insbesondere keine Wasser-Konfetti. Der Putzaufwand hielt sich also in Grenzen. Mein Schulzimmer konnte ich in 10 Minuten wieder putzen.

@P1080526k

So sah der Schulhausgang heute Morgen aus. Wie in den letzten Jahren liegen die Karteikarten mit den Französisch- und Englischwörtern herum.

@P1080528k

@P1080529k

Die Klasse 4aW nach dem Zeltabbau heute Morgen.

Send to Kindle

Der Tag davor

In den letzten Jahren hatten wir immer wieder Zwischenfälle mit Maturanden am „Tag danach“, am Tag nach der Maturafeier: letztes Jahr habe ich darüber schon berichtet. In diesem Jahr liegen die Verhältnisse anders, die Maturafeier findet am Freitag statt, nicht wie gewohnt am Donnerstag. Da die Maturanden zum Einstudieren der Feierlichkeiten bereits am Freitagmorgen in der Eishalle Zuchwil erscheinen müssen, werden die „Schulbesuche“ nicht am Freitag, sondern morgen Donnerstag bereits stattfinden, wie ich aus guten Quellen erfahren habe.

@P1080520k

Drinnen ist noch alles ruhig.

@P1080523k

Draussen stehen die Zelte der Klasse 4aW, die Klasse hat übrigens schon letzte Nacht hier geschlafen.

Send to Kindle

Laptopaktion an der Kanti Solothurn

@P1070812k

Fast alle Geräte sind angekommen, im Moment laufen die Installationen auf den Geräten auf Hochtouren. Seit mehr als einer Woche experimentiere ich mit dem neuen Tablet 2710p von HP-Compaq. Ich habe die Umstellung etwas unterschätzt, nicht die Umstellung auf Vista und Office 2007, sondern die Neuinstallation der Programme und die Migration der Daten. Erstaunlich, wie viele Programme man innerhalb von zwei Jahren auf einem Gerät installieren kann.

Ich bin gespannt, wie der Einführungskurs am nächsten Donnerstag verlaufen wird. In einem ersten Teil werden wir die neuen Geräte aushändigen und die Kollegen erste Erfahrungen mit Vista, Office 2007 und den ganz normalen Anmeldeprozeduren in die Domäne unserer Schule machen lassen. Während diesem ersten Teil können sich die Teilnehmer dann für einen speziellen Kurs für den zweiten Teil des Morgens anmelden, natürlich online. Am Nachmittag werden dann die Fachschaften Projekte entwerfen, die einen ICT-Bezug haben sollten.

Send to Kindle

3aN Kanti Solothurn auf YouTube

Zufällig habe ich eben dieses Video von David Truong entdeckt, auf dem Video sind Fotos der Klasse 3aN zu sehen. Gut gemacht.

Send to Kindle

HP Tablet PC 2710p

Unsere Schule bietet in einer Sonderaktion unter anderen dieses Gerät zu einem Sonderpreis an. Da ich seit einigen Jahren schon einen Tablet PC verwende, zuerst den Compaq TC1000, jetzt immer noch den HP TC1100 – neben dem Fujitsu-Siemens Lifebook T4210, bin ich mehrmals gefragt worden, was ich vom 2710p halte.

Der Tablet, der uns angeboten wird, besitzt einen Intel Core 2 Duo ULV U7600 1.2Ghz CPU mit 2GB DDR2. Die meisten Gerätetests, die in Blogs oder auf Seiten von PC-Magazinen vorgestellt worden sind, haben das 1GB-Modell getestet. Dies hat mit Windows Vista zu einigen Problemen geführt.

Gestern habe ich einige Zeit mit dem Vorführgerät an der Schule experimentiert und habe erste Erfahrungen gesammelt. Heute habe ich zusätzlich viele Berichte studiert. Hier meine Ergebnisse:

HP verkauft im Moment zwei Tablets: den TX2000 und den 2710p. Wo liegen die Unterschiede? Hier einige Zitate aus einem Bericht zu diesem Vergleich:

I would classify the 2710p as more of a business quality machine. It is more mobile than the tx2000 as it’s thinner and lighter and coupled with the dock and slice battery is a very good workhorse. It works very well in either slate mode or laptop mode and it is my daily work machine.

I would say that the tx2000, while a good Tablet, is a better all-purpose notebook than the 2710p. It is a high performance laptop with the AMD processor and it is a specially exceptional multimedia machine. It has a remote control for that purpose and it is a good laptop. It is also a pretty good Tablet with the dual digitizer setup and the inking experience is very good.

Mit dem dual-digitizier-setup ist Folgendes gemeint: der tx2000 reagiert sowohl auf den normalen Tablet-Eingabestift als auch auf Berührung (er hat also einen Touchscreen). Der tx2000 ist billiger, schneller und eher ein Muldimedia-Gerät, er ist aber klar schwerer und dicker als der 2710p.

Mein erster negativer Punkt zum 2710p ist die lange Startprozedur. In vielen Beiträgen zum Gerät hat man dies bestätigt. Einmal gestartet, läuft dann aber alles problemlos und schnell. Allzu viel konnte ich allerdings nicht testen, weil kaum Programme installiert sind. Der Stift ist gut bedienbar, das Gerät ist leicht und liegt gut in der Hand. Sehr gut ist die Tastatur.

Ein negativer Punkt ist für viele Tester das fehlende CD-Rom-Laufwerk. Auch der TC1100 von HP hatte keines, ich bin dies also gewohnt, mich stört das nicht. Ich schlage aber eine Docking-Station zur Anschaffung vor, man findet sie hier bei HP: die HP2710 Ultra-slim Expansion Base, das detaillierte Datenblatt sieht man hier. Diese Docking-Station enthält einen Zusatzakku und ein CD-Rom-Laufwerk. Zudem sind weitere USB-Anschlüsse vorhanden, ein Netzwerkanschluss, ein Anschlüsse für externe Monitore (neben dem analogen auch ein digitaler Video-Port).

Testberichte zum 2710p findet man etwa auf TabletPCReview, auf Personal Computer World, auf der Seite LaptopMag oder auf PocketLint, einen bildlichen Grössenvergleich zwischen dem tx2000, dem 2710p und einer A4-Seite habe ich hier zusammengestellt. Mehrere Bewertungen aus Grossbritannien sind auf ciblant zu finden.

Und zum Abschluss noch ein Video auf YouTube:

Technorati Tags:

Send to Kindle

Elektronische Geräte in einer Schulklasse

Diese Woche während einer Pause habe ich die Schülerinnen und Schüler mit ihren iPods und Handys beobachtet. Ich habe sie daraufhin gebeten, ihre elektronischen Geräte auf ein Pult zu legen. Hier die Aufnahme. Die Geräte stammen von einer Klasse im 10. Schuljahr aus dem Wirtschaftsprofil der Kanti Solothurn.

electronics

Send to Kindle

Es tut sich ganz, ganz langsam was in unserem WIKI

wikiksso01

So langsam, langsam kommen die Einträge in unserem Schulwiki im Zusammenhang mit den Spezialwochen. Heute waren zwar die Computerräume wieder ausgebucht, dafür gab es keine WIKI-Einträge, zumindest bis zur Stunde nicht. Die letzten stammen von gestern. Gestern waren es drei Einträge.

wikiksso02

Send to Kindle

Gefragte Computerräume

Wähend den Spezialwochen sind die Computerräume sehr gefragt. Die Schulleitung musste kurzerhand die Vergabe dieser Räume einschränken. Was tun unsere Schüler dort? Gestern sah ich viele vor allem googlen. Die Recherche war offenbar angesagt. Heute Morgen wurde grossenteils auch recherchiert, eine Gruppe erstellte Powerpoint-Folien, eine andere verfasste Dokumente in einer Textverarbeitung.

P1040278k P1040280k

Heute Nachmittag dann gähnende Leere in allen Computerräumen.

P1040282k

Send to Kindle

Spezialwoche an der Kanti Solothurn

wiki-spezwoche

Heute Morgen war im Schulhaus eine gewisse Hektik spürbar. Schüler standen vor Schulzimmern, nicht in ihrem gewohnten Klassenverband, sondern in neuen Zusammensetzungen. Sie hatten sich schon vor Wochen für Themen eingeschrieben, die sie interessierten. Einen Überblick über die Themen findet man hier. Speziell für diese Anlässe haben wir an der Schule ein neues WIKI eingerichtet. Wir hoffen natürlich, dass die Lehrpersonen, aber auch die Schüler von diesem Angebot Gebrauch machen und ihre Projekte auf diesen Seiten vorstellen.

Send to Kindle