Literatur online

viceversa literatur.ch

ntftnkzk

Viceversa literatur.ch – die Online-Schwester des Literaturjahrbuches ist eine Plattform, die sich der  Schweizer Literatur widmet. Nach einem ersten Blick auf die Homepage habe ich einen sehr guten Eindruck bekommen.

Ein Mausklick genügt, und man ist bei den neuesten Rezensionen, bei den besprochenen Autorinnen und Autoren, bei der Liste der Schweizer Literaturzeitschriften oder bei Verlagen und Organisationen. Dabei öffnet sich auch der Zugang zu den Sprachen Deutsch, Französisch und Italienisch. Bei den Zeitschriften kann sogar nach rätoromanischen Ausgaben gesucht werden. (sda  auf SF Fernsehen)

via blogthek.

Projekt Gutenberg auf dem Kindle

0ywdc311

2jzqzk1z

Eben habe ich festgestellt, dass viele Bücher aus dem deutschen Projekt Gutenberg direkt auf den Kindle geladen werden können. Der Download erfolgt dann natürlich über Amazon.de:

1xasmqx2

Das sind gute Neuigkeiten.

Über die englische Seite von Projekt Gutenberg ist übrigens der Download verschiedenster Formate schon seit längerer Zeit möglich. Hoffen wir, dass auch das deutsche Projekt Gutenberg demnächst andere Formate direkt unterstützen wird.

Lyrik-Wettbewerb

twitter-lyrik

Das Literatur-Café und BoD veranstalten einen neuartigen Lyrik-Wettbewerb. Gesucht wird das beste Gedicht mit maximal 140 Zeichen. Für die Teilnahme muss man sich bei Twitter anmelden, dort twittert man dann ein Gedicht. Hier findet man eine detaillierte  Anleitung für die Teilnahme.

Stand 13.3.09, 23:50: 155 Beiträge. Hier ein Beispiel:

VerlassenliegeichindeinerHaut
DieichfiebernddirvomLeibeschälte
Umzuverbergenwasnochmehrmichquälte
AlsdiefrischeWundediedeinSalzbetaut

Jan Ulrich Hasecke

Suchplugin für Firefox Browser auf literatur.de

"literature.de hat ein Suchplugin für Firefox Browser (ab Version 2.0) und den Internet Explorer 7 vorgestellt.

Nach der Installation des kleinen Plugins kann über das Suchfenster in den mehr als 7.500 Rezensionen und weiteren Artikeln des Literaturportals gesucht werden. Das Suchfenster erscheint bei den Browsern in der rechten oberen Ecke des Browserfensters."
So zu lesen auf literatur.de.