Microsoft stellt den Live Writer ein

Ich habe mich eben auf dem Blog von Windows Live Writer umgesehen: Offenbar will Microsoft den LiveWriter einstellen. So zumindest kann man es im neuesten Blogeintrag lesen. Um Microsofot vielleicht doch noch zu bewegen, auf diesen Entschluss zurückzukommen, hat der Plugin-Programmierer Scott Lovegrov eine Petition lanciert.

Darin wird von Microsoft verlangt entweder den LiveWriter als ein metro style app für Windows 8 herauszugeben oder aber den Code freizugeben.

Make Live Writer open source, this way the community themselves can keep Live Writer going and keep it fresh.

Auf diesen Beitrag im Blog gibt es übrigens nur zwei Kommentatoren, die mit dem Blog-Betreiber darüber diskutieren. Überhaupt ist nicht nur der LiveWriter eingeschlafen, sondern auch dieser Blog.

Die letzten Beiträge auf dem Blog stammen vom 1. Mai 2012, dem 22.2.2012 und vom 13.2.2011, dann geht es bereits weitere ins Jahr 2010 zurück.

Ebenso wenig läuft bei den offiziellen Plugins.

fjcapld2

Drückt man bei laufendem LiveWriter im Menu den Button “Plug-In hinzufügen”, dann landet man auf der offiziellen Microsoft-Seite. Lässt man sich die Liste nach den letzten aktualisierten Plugins anzeigen, dann ist das Bild nicht besser:

ju1u2w30

Vier Updates vom Februar 2012, dann geht es bis August 2011 zurück.

Das Ende  war wohl absehbar.

Enhanced by Zemanta
Send to Kindle

One Response to “Microsoft stellt den Live Writer ein”

  1. […] ich mit Windows Live Writer. Leider hat Microsoft diese Software sich selber überlassen und den Support eingestellt. Ich habe zwar eine Petition zur Erhaltung unterschrieben, sie scheint aber nichts bewirkt zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *